Phantasiereisen von Else Müller

TIPP:
80 Bildkarten für Coaching, Supervision, Training und Psychotherapie von Dr. Evelin Fräntzel / Dieter Johannsen

Bildkarten

Beispielkarten und Rezensionen

Keine Versandkosten; Sofort lieferbar
Preisinformation: 49,95 € (incl. MwSt.)


Zum Bestellformular

Text: Dr. Evelin Fräntzel

Die Besonderheiten von Phantasiereisen für Kinder

Phantasiereisen für Kinder sind oft kleine Abenteuerreisen mit der Einladung zu Spiel, Spaß, Ruhe und Entspannung. In der Phantasiereise wird ein Morgenspaziergang am Strand zu einem interessanten Abenteuer, eine Meerjungfrau und der Wassermann zeigen den Kindern ihre Unterwasserwelt; ein Delfin lässt sie auf seiner Flosse hin zu einer kleinen unbewohnten Insel gleiten.

Der ganzheitliche Charakter der Phantasiereise stärkt spielerisch das Selbstbewusstsein der Kinder, trägt zu ihrer Entspannung und einer höheren Lern- und Leistungsbereitschaft bei, und zugleich wird ihnen Wissenswertes über ihre nähere Umwelt, aber auch über die große weite Welt vermittelt.
Vor allem Kinder erhalten die Möglichkeit, ihre schöpferische Phantasie und Kreativität zu entfalten, für eine gewisse Zeit aus dem Alltag zu entfliehen in eine selbst geschaffene phantasievolle Welt "loszulassen", zu entspannen und Kraft zu sammeln.

Anregungen für die Vorbereitungen und Durchführungen von Phantasiereisen für Kinder

Vorbereitungen: Erläutern Sie vorab den Kindern kurz Absicht und Wirkungsweise einer Phantasiereise. Nur wenn Kinder darüber informiert sind, was mit der Anwendung einer Methode wie der Phantasiereise auf sie zukommt, können sie sich vertrauensvoll darauf einlassen und aufgeschlossen von der Wirkung profitieren:

  • mit Hilfe von Phantasiereisen kann man gut entspannen
  • sie fördern u.a. unsere Phantasie, Kreativität, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Konzentration, unser Selbstbewusstsein
  • sie dienen dazu Stress, Ängste, Traurigkeit abzubauen, Ziele zu entwickeln und Kraft zu sammeln.

Beginnen Sie mit dem Erzählen/Abspielen der Phantasiereise erst dann, wenn

  • eine angenehme Ruhe eingetreten ist
  • alle möglichen störenden Lärmquellen wie Telefon, Klingel ausgeschaltet sind
  • das Kind eine bequeme Lage eingenommen hat.

Zum Erzählstil

  • Erzählen Sie langsam mit ausgewählten Pausen, damit das Kind die Möglichkeit hat, in seiner Phantasie die Geschichte mitzuerleben.
  • Enthält der Text sich immer wiederholende Wörter wie: ganz ruhig, ganz entspannt, ganz warm etc., sollten diese besonders hervorgehoben, z.B. gedehnt gesprochen werden, ohne dass man den Tonfall verändert. Durch diese Achtsamkeit wird die entspannende Wirkung verstärkt.
  • Beobachten Sie, ob das Kind sich gut entspannen kann; seien Sie aufmerksam, welche Gefühle eine Phantasiereise in ihm auslöst und seien Sie zur Stelle, wenn das Kind Ihre Hilfe braucht.
  • Sprechen Sie mit dem Kind, wenn es das wünscht, über seine Erlebnisse und Erfahrungen mit der Methode, dem Inhalt und/oder seinen eigenen Bildern:
    Was hat es wahrgenommen? Gefühlt? Geschmeckt? Gesehen? Gehört? Gerochen? Nimmt es einen Unterschied wahr zwischen seinem Befinden vor, während und nach der Phantasiereise? Könnte es sich vorstellen, gerne noch einmal auf eine Phantasiereise zu gehen?

Phantasiereisen können zu jeder Tageszeit durchgeführt werden. Je nach dem, wann sie angewendet wird, ist folgendes zu berücksichtigen:

Phantasiereisen für zwischendurch

Tagsüber dient die Phantasiereise am ehesten der Entspannung, dem Wohlfühlen und Kraftschöpfen. Hier ist besonders das Ende der Phantasiegeschichte zu gestalten. Das Kind muss nach der Beendigung der eigentlichen Geschichte wieder in die Wirklichkeit zurückgeführt werden. Dementsprechend ist das Ende der Geschichte auch aktiv zu gestalten. Zudem ist das so genannte "Zurücknehmen" unbedingt durchzuführen, um das Bewusstsein und den Kreislauf wieder anzuregen:

Zurücknehmen:

  1. Hände zur Faust ballen
  2. sich räkeln und strecken, Muskeln anzuspannen
  3. Augen langsam im eigenen Tempo öffnen und
  4. sich vorsichtig aufrichten

Phantasiereise als Gute-Nacht-Geschichte oder vor dem Mittagschlaf

Dient die Phantasiereise als Gute-Nacht-Geschichte oder Einschlafhilfe für den Mittagschlaf, sollte das Kind sich bereits für die Nacht oder den Mittagschlaf zurecht gemacht haben (Waschen, Zähneputzen, Toilettengang, Schlafanzug, Gute-Nacht-Sagen der anderen Familienmitglieder, Stofftier). Auch hier ist das Ende der Phantasiegeschichte von besonderer Wichtigkeit. Denn wenn das Kind einschlafen soll, ist auch das Ende der Geschichte entsprechend passiv, ruhig, entspannend und schlaffördernd zu gestalten. Ein Zurücknehmen ist hier natürlicherweise nicht erforderlich. Beruhigende Entspannungsmusik im Hintergrund verstärkt die Wirkung.

Weiter mit:

© Dr. Evelin Fräntzel, Gruppenleiterin für Progressive Muskelentspannung



Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen:

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten Methoden dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Versandhandel Johannsen und Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

Die Themenseiten in der Übersicht: